Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Änderung der Verkehrsführung Frankfurter Straße dauert bis Ende April

Die Bauarbeiten in der Frankfurter Straße, zwischen der Rathenaustraße und der Neuhöfer Straße dauern weiter an. Der Grund für die Verzögerung im Bauablauf gegenüber der ursprünglichen Planung sind Materiallieferschwierigkeiten und unvorhersehbare Gegebenheiten bei den Tiefbauarbeiten im Bereich der Einmündung zur Hugenottenallee.

Voraussichtlich bis Donnerstag, 25. April, wird die aktuell gültige Verkehrsführung auf der Frankfurter Straße beibehalten. Zum Abschluss der Maßnahme, wenn die Deckschicht und die Fahrbahnmarkierung aufgebracht werden, muss die derzeit halbseitig befahrbare Frankfurter Straße für die Durchfahrt voraussichtlich für drei Tage, von Freitag 26. bis Sonntag, 28. April komplett gesperrt werden.

Umleitungsstrecke bis voraussichtlich Ende April

Ein Befahren der Frankfurter Straße ist ab der Kreuzung Frankfurter Straße/Neuhöfer Straße/Du-Pont-Straße ausschließlich in südlicher Richtung möglich. Die beschilderte Umleitungsstrecke führt über die Rathenaustraße – Hermannstraße – Dornhofstraße – Hugenottenallee – Carl-Ulrich-Straße. Durch die geänderte Verkehrsführung ist es erforderlich, auch den Busverkehr mit Fahrtrichtung Norden kommend umzuleiten. Aus diesem Grund entfällt für den Zeitraum der Sperrung die Bushaltestelle „Neuhöfer Straße (Ostseite)“. Busse in südlicher Fahrtrichtung können weiterhin die Haltestelle „Neuhöfer Straße (Westseite)“ anfahren.

Verlängerte Hugenottenallee und Umbau der Knotenpunkte

Mit dem Umbau des Knotenpunktes Hugenottenallee/Frankfurter Straße wird eines der größten Straßenbauprojekte der Stadt Neu-Isenburg in den letzten Jahren abgeschlossen. Die Straßenbaumaßnahme „Sanierung der verlängerten Hugenottenallee“ wurde im Februar 2022 begonnen und mehrere Bauphasen unterteilt. 500 Meter Regenwasser- und 75 Meter Schmutzwasserkanäle wurden saniert, der Straßenraum wurde neu aufgeteilt, Fahrradschutzstreifen wurden aufgebracht, die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und die Bauminseln bepflanzt. Am Knotenpunkt Frankfurter Straße/Neuhöfer Straße/Du-Pont-Straße wurden barrierefreie Querungen sowie eine neue Abbiegespur in die Du-Pont-Straße geschaffen. Als letzte Maßnahme wird nun der Einmündungsbereich Hugenottenallee/Frankfurter Straße umgebaut, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Auch hier sind barrierefreie Querungen vorgesehen.

Für den Straßenbau wurden 3,4 Millionen Euro im Haushalt bereitgestellt. Die Schlussrechnungen liegen noch nicht vor.

„Wir haben mit diesem Umbau eine wichtige Verkehrsachse in Neu-Isenburg saniert, die auch für die Erschließung des neuen Stadtquartiers „Neue Welt“ von großer Bedeutung ist. Wir danken allen Isenburgerinnen und Isenburgern, Anwohnerinnen und Anwohnern sowie den Gewerbetreibenden für Ihre Geduld und Ihr Verständnis“, sagen Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein und Erster Stadtrat Stefan Schmitt.

Die gesamte Maßnahme im Überblick

Kanalbau

• Vergrößerung des Regenwasserkanals auf rd. 500 m

• Erneuerung des Schmutzwasserkanals auf rd. 75 m

• ca. 1,2 Mio. Euro Baukosten DLB

• Februar 2022 bis November 2022

Straßenbau

• Grundhafte Erneuerung der Hugenottenallee

• Umgestaltung der Knotenpunkte

• November 2022 bis April 2024

• ca. 3,4 Mio. Euro (Schlussrechnungen liegen noch nicht vor)

 

• Radverkehrsführung, Fahrradschutzstreifen

• Barrierefreier Zugang zum ÖPNV

• Förderung der Nahmobilität

• Erhalt des Baumbestandes, Bepflanzung von Bauminseln 

• Anschluss an die Straßen der Neuen Welt

Luftbild der Umleitungsstrecke
Umleitungsstrecke bis voraussichtlich Ende April 2024

Auch interessant

Stadt Neu-Isenburg

Straßenbaumaßnahmen 2023

Koordinierte Maßnahmen von DLB AöR, der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH und der Stadt Neu-Isenburg
Aktionen auf dieser Seite:
Verkehrsführung Frankfurter Straße zwischen Rathenaustraße und Neuhöfer Straße
Stadt Neu-Isenburg

Verkehrsänderung wegen Bauarbeiten im Bereich Frankfurter Straße/Hugenottenallee

Frankfurter Straße ab Kreuzung Frankfurter Straße/Neuhöfer Straße/Du-Pont-Straße vom 21.02. bis voraussichtlich 29.03.2024 nur in südlicher Richtung befahrbar, Umleitungsstrecke ist ausgeschildert,
Aktionen auf dieser Seite:
Fahrradsymbol auf der Straße mit
Stadt Neu-Isenburg

Fahrrad-Schutzstreifen in der verlängerten Hugenottenallee markiert

Mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden
Aktionen auf dieser Seite:
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise