Stadt Neu Isenburg

Frauen und Gleichstellung

Menstruation (k)ein Tabuthema – Der weibliche Zyklus umfasst mehr als die "Regel"

Online-Vortrag für Frauen

Anmeldunghttps://buero-f.webex.com/weblink/register/r9d72296680761805498a636372557927

Menstruation (k)ein Tabuthema – Der weibliche Zyklus umfasst mehr als die "Regel"

Frauen und ihr Verhältnis zur Periode sind gespalten. Kein Wunder, sie haben viele negative Erinnerungen an ihre erste Blutung, fühlen sich in dieser Zeit unfrei, unwohl und wollen die Blutung verstecken. 72 % der Frauen in Deutschland haben Menstruationsschmerzen. 63 % leiden unter Stimmungsschwankungen an den Tagen vor den Tagen. Wie Sie die vier Phasen Ihres Zyklus am besten für sich nutzen und was in dieser Zeit im Körper passiert, wird in diesem Vortrag erörtert.

Ziel ist es, in Harmonie mit dem eigenen Rhythmus zu leben, um so Menstruations-/Zyklusbeschwerden zu reduzieren. Solange wir nicht wissen, wie unser Körper funktioniert – oder wir uns vor den eigenen Körperfunktionen sogar fürchten – können wir nicht die besten Entscheidungen treffen. Die Gesellschaft hat dieses Thema jahrhundertelang tabuisiert, Menstruationshygiene zu kaufen, war peinlich. Frauen galten in dieser Zeit als unrein und das Periodenblut wurde blau dargestellt. Inhalte:

  • Der hormonelle Zyklus und seine Hormone (einfach erklärt) 
  • Leben im Rhythmus der Natur – so kann das gelingen 
  • Naturheilkundliche Unterstützung (Phytotherapie, Ernährung, Vitalstoffe) 
  • Psychosomatische Verknüpfungen 

Dieses Seminar ersetzt keine ärztliche Beratung und Behandlung. Referentin: Andrea Mohr, Heilpraktikerin, Praxis für Frauengesundheit

Erläuterungen und Hinweise