Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

„Demokratie leben!“ im Endspurt

Der Start ins letzte Jahr der aktuellen Förderphase des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ (2020 - 2024) verlief aufgrund des erst vor wenigen Wochen verabschiedeten Bundeshaushalts 2024 ungewohnt holprig. Nachdem bereits Ende des Jahres 2023 bewilligte Projekte daher zunächst auf Eis gelegt werden mussten, kann die Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg nun wieder aus dem Vollen schöpfen. „Wir sind froh, dass uns nun der lang ersehnte Bewilligungsbescheid des Bundes für das gesamte Förderjahr vorliegt und wir jetzt gemeinsam mit verschiedenen Vereinen und ehrenamtlich Engagierten in die Projektumsetzung gehen können. Die letzten Wochen und Monate haben uns gezeigt, dass es sehr viele motivierte Menschen gibt, die sich aktiv für eine lebendige Demokratie vor Ort einsetzen möchten. Hieran möchten wir in den kommenden Wochen und Monaten anknüpfen“, teilt Christoph Singer, Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg mit.

Für das laufende Förderjahr hat die Partnerschaft für Demokratie bereits Projekte in Höhe von ca. 30.000 Euro bewilligt. In einer kürzlich stattgefundenen Sitzung des Begleitausschusses, ein etwa 15-köpfiges Gremium bestehend aus zivilgesellschaftlichen Akteuren und Vertretenden der Stadt, wurde u.a. ein Projektantrag des Fördervereins der Goetheschule (FFG) diskutiert und bewilligt. Der Titel des Projekts lautet "Homologie – Comedy trifft Schulbank" – ein Kabarett mit anschließender Fragerunde. Dabei vermittelt „Malte Anders“ vom Verein Art-Q den Jugendlichen in seiner 90-minütigen Show mit viel Humor und persönlichen Geschichten Hintergrundwissen über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Toleranz, Diskriminierung und Mobbing. Anschließend stellt er sich den Fragen des Publikums und bietet Raum für Diskussionen. 

Neben den geförderten Projekten von Vereinen und Initiativen plant die Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg anlässlich der Europawahl am 9. Juni aktuell mit den weiteren Partnerschaften im Kreis Offenbach eine Online-Veranstaltung für Erstwählerinnern und Erstwähler sowie eine Ausstellung mit dem Titel „EU on tour“ des EUROPE DIRECT Relais Rhein-Main, die vom 21. Mai bis zum 25. Mai im Isenburg-Zentrum in Neu-Isenburg zu sehen sein wird. Weitere Informationen zu geplanten Aktivitäten der Partnerschaft, wie z.B. die Ausstellung „Kinder im KZ Theresienstadt“ sowie ein Zeitzeuginnengespräch mit der Shoah Überlebenden Edith Erbrich sind auf der Website Demokratie Leben (Öffnet in einem neuen Tab) einzusehen. 

Weitere Anträge auf Projektförderung können bei Christoph Singer, Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg, Mail, Telefon: 01523-2181727 eingereicht werden.

Demokratie Leben

Auch interessant

Stadt Neu-Isenburg

Demokratie leben!

Einreichung von Projektvorhaben für die zweite Jahreshälfte noch möglich
Aktionen auf dieser Seite:
Banner zum Gedenken an die Opfer des Anschlags in Hanau im Februar 2020
Stadt Neu-Isenburg

Partnerschaft für Demokratie Neu-Isenburg erinnert an den Anschlag in Hanau

Neu-Isenburg erinnert mit einem Banner an den vierten Jahrestag des Anschlags von Hanau
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise