Stadt Neu Isenburg

Virtuelles Rathaus

Erziehung in einer Tagesgruppe beantragen

Ihr Kind hat Probleme im Alltag oder in seiner Entwicklung? Sie als Elternteil benötigen Unterstützung bei der Erziehung? Dann kann die Erziehung Ihres Kindes in einer Tagesgruppe eine mögliche Hilfe sein.

Beschreibung

Die Erziehung in einer Tagesgruppe ist vor allem für Kinder ab dem Schulalter geeignet, die Verhaltensauffälligkeiten oder Entwicklungsverzögerungen zeigen. Es handelt sich hierbei um eine Leistungsart der Hilfen zur Erziehung, auf die Personensorgeberechtigte einen Anspruch haben, wenn eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist und die Hilfe für seine Entwicklung geeignet und notwendig ist. Sie kann auch für junge Volljährige gemäß § 41 SGB VIII geeignet sein.
 Eine Tagesgruppe ist eine sogenannte teilstationäre Hilfe. Ihr Kind wird während der Woche tagsüber nach dem Schulbesuch in einer Tagesgruppe betreut. Danach kann es aber in der Familie und somit in der gewohnten Umgebung bleiben. 

 Die Erziehung in einer Tagesgruppe bedeutet: 

•    Ihr Kind wird therapeutisch und pädagogisch betreut
•    Es erhält Unterstützung bei der Integration in der Schule und dem sozialen Umfeld
•    Es lernt in einer Gruppe den Umgang mit anderen Kindern und Konflikte zu bewältigen
•    Es lernt seinen Alltag zu gestalten und bekommt Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. 
•    Die Eltern werden intensiv beteiligt, zum Beispiel durch Beratungsgespräche, Elternabende oder Eltern-Kind-Treffen.

Ziele der Erziehung in einer Tagesgruppe sind:

•    die Stärkung des Kindes
•    die Stärkung seiner Eltern 
•    die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung 
•    der Verbleib des Kindes in der Familie

Erläuterungen und Hinweise