Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit mitgestalten

In diesem Jahr wird bundesweit und die zum 23. Mal auch in Neu-Isenburg stattfindende interkulturelle Woche wieder den Titel „Neue Räume“ tragen. Die Stadt freut sich auf ein vielfältiges Programm der „Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit“ zwischen dem 1. September und dem 31. Oktober 2024 und ruft zur Mitgestaltung auf.

Neue Räume müssen erschlossen werden, sie können Angst machen oder Sicherheit bieten, sie faszinieren und beherbergen Schätze.

Manche Räume sind leicht zugänglich für die Einen aber voller Hürden für Andere. Ihr Betreten erfordert in jedem Fall Mut. Kindliche Neugier ist hierbei die beste Begleiterin und eine Prise Unvoreingenommenheit kann helfen, sich auf „Neue Räume“ einzulassen. Wer darf Räume gestalten und was bedeuten sie, für die Entstehung von Zusammenhalt? Was verstehen Sie unter neuen Räumen und was bedeuten sie Ihnen? Denken Sie an mehr Wohnraum, Freiraum, Raum, um Luft zu holen oder einfach öffentliche Aufenthalts- oder Auslebungsräume? Mit diesen und anderen Fragen möchte die Stadt sich innerhalb der Woche der Toleranz und Mitmenschlichkeit 2024 beschäftigen und lehnt sich damit ein weiteres Mal an die bundesweit stattfindenden interkulturellen Wochen an. „Auch dieses Jahr hoffen wir auf ein buntes Programm das die Stadtgesellschaft Neu-Isenburgs mit ihren diversen Institutionen, Vereinen oder engagierte Gruppen und Einzelpersonen, gemeinsam auf den Weg bringt. Dazu bitten wir Sie um Mithilfe. Ob mit Stadtteilführungen, Spielabenden, Tauschmärkten, Diskussionsabenden oder anderen Veranstaltungsformaten: Wir freuen uns auf Ihre Beiträge zu einem vielfältigen Programm“, sagt Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein.

Noch bis zum 31. Mai 2024 können Beiträge eingereicht werden.

Das Anmeldeformular ist online abrufbar unter:

https://www.neu-isenburg.de/leben_und_wohnen/menschen-und-soziales/integration/woche-der-mitmenschlichkeit  (Öffnet in einem neuen Tab)

Für Rückfragen steht das Integrationsbüro der Stadt Neu-Isenburg, mit Frau Anna-Katharina Honecker zur Verfügung. Sie ist unter der E-Mail: integrationsbuerostadt-neu-isenburgde oder der Telefonnummer 06102 – 241 763 zu erreichen. 

Auch interessant

Integrationskonzept der Stadt Neu-Isenburg
Menschen und Soziales

Integration und Vielfalt

Aktionen auf dieser Seite:
Stadt Neu-Isenburg

22. Wochen der Toleranz und Mitmenschlichkeit starten am 1. September 

Neue Räume in Neu-Isenburg entdecken
Aktionen auf dieser Seite:
Gruppenfoto von den Integrationslotsen
Stadt Neu-Isenburg

Ausgzeichnete Integrationslotsinnen und lotsen

Hilfe beim Ankommen in Neu-Isenburg – Fünf neue Integrationslotsinnen wurden ausgezeichnet
Aktionen auf dieser Seite:
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise