Stadt Neu Isenburg

Leben und Wohnen

Natur und Landschaft

natur und landschaft start

Neu-Isenburg verfügt über einige bemerkenswerte Landschaftsteile und Schutzgebiete. Dazu zählen die Naturschutzgebiete Bruch von Gravenbruch und Gehspitzweiher sowie das Fauna-Flora-Habitat Erlenbachaue und das Landschaftsschutzgebiet der Hengstbachaue. Für die Schutzgebiete wird außerdem auf die GefahrenabwehrverordnungPDF-Datei3,14 MB verwiesen, die unter anderem den Leinenzwang für Hunde regelt. Weitere Biotopflächen ergänzen die Schutzgebiete. Darüber hinaus gelten aber auch außerhalb der Schutzgebiete und auch im innerstädtischen Bereich Artenschutzregelungen (s.u.), die von jedermann beachtet werden müssen.

Auch naturnahe Gärten bilden wichtige Mosaiksteine für Pflanzen und Tiere im Stadtgebiet. Hier einige Links mit Tipps für Hobbygärtner:

Bienenfreundliches Hessen (Öffnet in einem neuen Tab)
Oasen für Bienen, Schmetterlinge und andere bestäubende Insekten

Artenvielfalt im Garten (Öffnet in einem neuen Tab)
Lebensräume schaffen für tierische Mitbewohner

Gärtnern für die Vögel (Öffnet in einem neuen Tab)
So locken Sie zahlreiche gefiederte Gäste an

Geeignete Wildsträucher für Ihren Garten (Öffnet in einem neuen Tab)
Weißdorn statt Rhododendron

Naturgarten anlegen (Öffnet in einem neuen Tab)
So blüht's und brummt's im eigenen Garten

Auch interessant

Aktionen auf dieser Seite:
Hummel, Wespe und Schwebfliege auf Distel
Umwelt- und Naturschutz

Kontakt

Aktionen auf dieser Seite:
Leben und Wohnen

Abfall und Abwasser

Aktionen auf dieser Seite:
Leben und Wohnen

Flughafen

Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise