Stadt Neu Isenburg

Stadt Neu-Isenburg

Einschränkungen im Dienstbetrieb wegen Glatteis möglich

Die Stadt Neu-Isenburg weist darauf hin, dass es aufgrund der prognostizierten unsicheren Wetterlage morgen, Mittwoch, 17. Januar, zu Einschränkungen im Dienstbetrieb der städtischen Verwaltung, den Kindertagesstätten und in der Schulkindbetreuung kommen kann.

Wie der Kreis Offenbach mitteilt, sind die Schulen im Kreis Offenbach am Mittwoch, 17. Januar, geschlossen und gehen in den Distanzunterricht. In den Kindertagesstätten und in der Schulkindbetreuung der Stadt Neu-Isenburg wird die Betreuung soweit wie möglich aufrechterhalten. Eltern werden jedoch gebeten, wenn es möglich ist, die Kinder an diesem Tag, zu Hause zu betreuen.

Folgende Einrichtungen sind am Mittwoch, 17. Januar, geschlossen:

  • Seminar- und Gedenkstätte Bertha-Pappenheim-Haus
  • Stadtbibliothek Zeppelinheim, Gravenbruch und Westend. Die Hauptstelle in der Frankfurter Straße 152 ist geöffnet. 
  • alle städtischen Sporthallen und Sportanlagen sowie die Schulsporthallen.

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung vor Glatteis vom 17. Januar, 12:00 Uhr bis zum 18. Januar 2024, 4:00 Uhr, herausgegeben. Es besteht eine hohe Glättegefahr durch gefrierenden Regen und Eisansatz. Es muss dabei allgemein mit größeren Beeinträchtigungen im Straßen- und Schienenverkehr gerechnet werden.

Auch interessant

Stadt Neu-Isenburg

Streik im öffentlichen Dienst am 22. März

Notbetreuungen in Kitas und Schulkindbetreuungen
Aktionen auf dieser Seite:
Aktionen auf dieser Seite:
Auf dem Dach der Kita Margarete Müller
Stadt Neu-Isenburg

Jahresrückblick 2023

Wichtige Projekte und Zahlen
Aktionen auf dieser Seite:
Innensicht eines Raumes im Jugendcafé
Stadt Neu-Isenburg

Angebote der Jugendeinrichtungen 2021 und 2022 vielfältig genutzt

Trotz Corona ist es gelungen präsent zu bleiben und das Online-Angebot weiter auszubauen
Aktionen auf dieser Seite:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise